23.-24.08.2022: Start des Intensivlehrgangs "Betrieblicher Mediator – Konflikte wirkungsvoll durch interne Mediation im Betrieb lösen"

Der Einsatz von betrieblichen Mediatoren im Unternehmen bietet bei Konflikten verschiedenster Art wichtige Vorteile: Sie können im Vorfeld Konflikte erkennen, analysieren, frühzeitig eingreifen, um Eskalationen zu verhindern. Aufgrund ihrer Kenntnisse des Betriebs erarbeiten sie praxistaugliche und konstruktive Lösungen, die in den meisten Fällen dauerhaft und nachhaltig sind. So werden langwierige Streitigkeiten vermieden, die die täglichen Abläufe blockieren.

29.03.22: Änderung des Infektionsschutzgesetzes und der SARS-CoV-2-Arbeitsschutzverordnung – Was nun?

Am 19. März 2022 sind u. a. die gesetzlichen Verpflichtungen zur Durchführung und Kontrolle einer betrieblichen Zugangskontrolle gemäß § 28b Abs. 1 und 3 IfSG sowie die Homeoffice-Angebotsverpflichtung ausgelaufen. Hierdurch werden die Arbeitgeber von umfassenden bürokratischen gesetzlichen Pflichten entbunden, andererseits besteht sicherlich bei vorsichtigen Arbeitgebern das Bedürfnis, ihre Belegschaft nach wie vor vor etwaigen Infektionen mit dem Coronavirus und den daraus folgenden quarantänebedingten Arbeitsausfällen zu schützen. Ob und ggf.

06.04.22 Arbeitsrecht Großbritannien — 26.04.22 Das chinesische Arbeitsrecht für Fach- und Führungskräfte

Das Online-Seminar Arbeitsrecht Großbritannien: Beschäftigung von Mitarbeitern - Das Arbeitsverhältnis in der Praxis am 06.04.2022 vermittelt wichtige Informationen, damit deutsche Unternehmen rechtssicher im Vereinigten Königreich agieren können. So wird ausführlich die Gestaltung eines Arbeitsvertrages und die Beendigung von Arbeitsverhältnissen besprochen (Anmeldeschluss: 01.04.2022).

EU-Whistleblower-Richtlinie – Was sich für Unternehmen seit dem 17.12.2021 geändert hat

Die neue EU-Hinweisgeberrichtlinie, die am 16.12.2019 in Kraft getreten ist und deren Umsetzung auf nationaler Ebene in Deutschland noch ansteht, hebt den Schutz von Hinweisgebern auf ein EU-weit einheitliches Niveau. Sie legt Mindeststandards für den Schutz von Personen fest, die bestimmte Verstöße gegen das Unionsrecht melden.
 

Digitalen Wandel gemeinsam gestalten

Wenn sich Unternehmensleitungen und Belegschaften gemeinsam aufmachen, Digitalisierung und Künstliche Intelligenz (KI) auch in kleinen und mittleren Betrieben einzuführen, ist die Erfolgswahrscheinlichkeit für eine wettbewerbsfähige Weiterentwicklung des Unternehmens und sichere Arbeitsplätze hoch. Darin waren sich die Träger des Zukunftszentrums KI NRW bei der Online-Konferenz „Digitalen Wandel gemeinsam gestalten“ am 09.02.2022 einig.

04.03.2022: Online-XTRASEMINAR "Das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz – Was will der Gesetzgeber und was muss gemacht werden?"

Am 1. Januar 2023 tritt das Lieferkettensorgfaltspflichtengesetz (LkSG) in Kraft. Alle Unternehmen mit mehr als 3.000 Arbeitnehmern, die ihre Hauptverwaltung, ihren Verwaltungs- oder Satzungssitz oder eine Zweigniederlassung in Deutschland haben, müssen bis dahin ihre Lieferketten auf Verletzungen von grundlegenden Menschenrechts- und Umweltstandards ebenso wie auf das Verbot von Kinder- und Zwangsarbeit überprüfen und diese verhindern. Unternehmen mit mehr als 1.000 Mitarbeitenden fallen ab 2024 unter dieses Gesetz.

23.02.2022: Start der Ausbildung zum zertifizierten "Betrieblichen Suchtberater"

Arbeitsüberlastung, Zeitdruck und Stress fordern jeden von uns tagtäglich heraus. Zur Entlastung und Entspannung greifen immer mehr Menschen zu Suchtmitteln wie Alkohol oder Medikamenten oder entwickeln eine nicht-stoffgebundene Abhängigkeit (Medien, Spielsucht, Kaufsucht o. ä.). Um gefährdete oder betroffene Personen zu unterstützen, ist eine frühzeitige Intervention und professionelle Beratung erforderlich.

04.02.2022: Arbeitsrecht USA

Für die nordrhein-westfälischen Unternehmen sind die USA ein interessanter und wichtiger Markt. Fundierte Kenntnisse und das Verständnis des US-amerikanischen Arbeitsrechts spielen daher bei der Umsetzung erfolgreicher Unternehmungen auf dem amerikanischen Markt eine wichtige Rolle. Das amerikanische Arbeitsrecht zielt nämlich, anders als das deutsche Arbeitsrecht, welches von der strukturellen Unterlegenheit des Arbeitnehmers ausgeht, vielmehr auf Vertragsfreiheit.

07.12.2021: Aktuelle Corona-Regeln für Arbeitgeber

Dieses Online-Seminar (von 09:30 bis 11:30 Uhr) informiert Arbeitgeber über die aktuellen Corona-Regeln des Bundes und des Landes NRW. Zugleich werden ihnen Handlungstipps und Empfehlungen dazu gegeben, wie sie die Regeln in ihren Betrieben umsetzen können. Hierdurch erlangen die Teilnehmenden mehr Sicherheit beim Umgang mit den Corona-Regeln, um einerseits die gesetzlichen Vorgaben rechtssicher anzuwenden und andererseits einen möglichst hohen Schutz vor der Ausbreitung des Corona-Virus in den Betrieben zu erreichen.

14.12.21: Betriebsratswahl 2022 – Ein Überblick, Düsseldorf

In der Zeit vom 1. März bis 31. Mai 2018 finden wieder die turnusmäßigen Betriebsratswahlen in den Unternehmen und Betrieben Nordrhein-Westfalens statt. Aus diesem Anlass bietet das BWNRW das Seminar Betriebsratswahl 2022 – Ein Überblick am 14.12.2021 von 12.00 Uhr bis 16.30 Uhr im Haus “unternehmer nrw“ in Düsseldorf an.
 

Seiten