Montag, 25. Mai 2020
Wir gratulieren den GEWINNERN im Landeswettbewerb JUNIOR


Die JUNIOR Unternehmen subaduba und Beecofriendly haben den digitalen JUNIOR Landeswettbewerb in Nordrhein-Westfalen für sich entscheiden können. In einer Videobotschaft lobte die Jury aus Bildungs- und Wirtschaftsvertretern besonders den Upcycling-Gedanken und die überzeugenden Marketingkonzepte.

subaduba vom Burggymnasium Altena überzeugte die Jury mit Bast-Armbändern und Scrunchies und Beecofriendly vom Max-Ernst-Gymnasium in Brühl mit Mehrweg-Brötchentüten. Beide Schülerfirmen präsentieren souverän ihre Strategien und Ziele und ihre Werbeflyer vermitteln den Eindruck, dass sie ihre Kundengruppe kennen und wissen, wie sie sie von ihrem Produkt überzeugen können. Der Sieg qualifiziert die Schüler für die Teilnahme am Bundeswettbewerb am 16. Juni 2020. Sie haben die Chance auf den Titel „Bestes JUNIOR Unternehmen 2020“ sowie auf das Ticket zur Europameisterschaft der Schülerfirmen.
 

Freitag, 22. Mai 2020
Aktualisiert: Digitale Lehr- und Lernangebote


TIPPS

Wir haben Empfehlungen und Tipps aus unseren MINT-Netzwerken zu digitalen Lehr- und Lernangeboten in der nachfolgenden Liste zusammengestellt. 
Bitte beachten: In Einzelfällen sind oder werden Angebote kostenpflichtig.

Neues aus der Metall- und Elektroindustrie, insbesondere aber auch kostenfreie digitale Unterrichtsmaterialien finden Sie unter:
www.me-vermitteln.de

Mit Unterstützung der Initiative thinkING. von GESAMTMETALL stellt Science on Stage kostenfreie Unterrichtsmaterialien für MINT auf einer eigenen Plattform zur Verfügung:

www.science-on-stage.de/auswahl-unterrichtsmaterialien

 

Mittwoch, 18. März 2020
TERMIN wird verschoben


Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT NRW

Mit guten Beispielen vorangehen - im Zeitalter 4.0. Das ist der Leitgedanke für unsere diesjährige Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT NRW: Wie sieht eine zukunftsorientierte Ausbildung aus? Welche Möglichkeiten für eine zukunftsorientierte Unterrichtsgestaltung bietet eine digitalisierte Schule? Mit welchen Lernformaten können vernetzte Prozesse und komplexe Sachverhalte vermittelt werden? In der Jahrestagung werden wir mit Vorträgen, Parcours und einer fiktiven Lernfirma diese und weitere Fragen aufgreifen. Im Tagungsflyer finden Sie weitere Informationen. 
Bitte beachten: Der im Einladungsflyer angegebene Termin "7. Mai 2020" ist abgesagt. Die Tagung wird als Netzwerk-Treffen und mit den geplanten "Mitmach-Angeboten" als Präsenzveranstaltung im nächsten Jahr stattfinden.

Donnerstag, 30. Januar 2020
MINT-Profilierung: ein Handlungsfeld für die Talentschulen NRW


Im Rahmen des ersten Fachtages für die Talentschulen NRW in Essen stellten Lisa Wienstroer und Dr. Heike Hunecke die Aktivitäten von SCHULEWIRTSCHAFT NRW - insbesondere Projekte und Netzwerke im Bereich der MINT-Bildung - vor:
Mit dem Schulversuch "Talentschulen" will das Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW exemplarisch erproben, wie die Entkopplung sozialer Herkunft und Bildungserfolg an Schulstandorten mit besonderen Herausforderungen gelingen kann. Die am Schulversuch teilnehmenden Schulen sollen ein besonderes fachliches Förderprofil  auf- oder ausbauen. Ein großer Teil der Talentschulen hat sich hierbei für ein Förderprofil im Bereich MINT entschieden. SCHULEWIRTSCHAFT NRW bietet sich mit seinen Exzellenz-Netzwerken MINT SCHULE NRW und MINT-EC sowie Projekten, wie z.B. der MINIPHÄNOMENTA, als ein Partner im landesweiten Know-how-Transfer für die MINT-Förderung an.
 

Montag, 6. Januar 2020
MINIPHÄNOMENTA - nächste Fortbildung im August 2020


Physik und Technik zum Ausprobieren

Auch 2020 können wieder 25 Stationen der Mitmach-Ausstellung „MINIPHÄNOMENTA“ in den Fluren und Klassenräumen interessierter Schulen aufgebaut werden. Die Experimentierstationen wecken die Neugier und den Forscherdrang bei den Schülerinnen und Schülern. Koordiniert wird das landesweite Angebot (Fortbildung und Ausleihe) für Grundschulen UND weiterführende Schulen über die Geschäftsstelle von SCHULEWIRTSCHAFT NRW im BWNRW. Die nächste Fortbildung im Frühjahr 2020 ist bereits ausgebucht, aber in der Fortbildung am 14.-15. August 2020 sind noch Plätze frei. Interessierte nutzen bitte das angefügte Formular - wir melden uns umgehend bei Ihnen.