Durch Teilqualifizierung Wettbewerbsfähigkeit stärken
Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e.V. (BWNRW) und Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH kooperieren.

Düsseldorf / Köln – Schon seit mehreren Jahren engagieren sich das Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e.V. (BWNRW) und die Fortbildungsakademie der Wirtschaft (FAW) gGmbH gemeinsam für die Fachkräftesicherung von Unternehmen in NRW. Jetzt haben sie ihre Zusammenarbeit mit dem Abschluss einer Kooperationsvereinbarung offiziell auf eine gemeinsame Basis gestellt. Diese bezieht sich insbesondere auf die Umsetzung der ARBEITGEBERINITIATVE TEILQUALIFIZIERUNG „Eine TQ besser!“ (AGI TQ) in Nordrhein-Westfalen.

BWNRW und FAW sind bereits seit längerer Zeit miteinander im Bereich Bildung in NRW aktiv, so z.B. bei der Qualifizierung von Migrantinnen und Migranten. Mit dem Abschluss des Kooperationsvertrages verstärken die Bildungsunternehmen ihre gemeinsamen Aktivitäten und schärfen das Profil ihrer Zusammenarbeit in der Förderung der beruflichen Bildung.  BWNRW-Geschäftsführer Dr. Peter Janßen und der Vorsitzende der Geschäftsführung der FAW, Richard Nürnberger, unterzeichneten in Düsseldorf eine Kooperationsvereinbarung, die sich insbesondere auf die Umsetzung der ARBEITGEBERINITIATVE TEILQUALIFIZIERUNG „Eine TQ besser!“ (AGI TQ) in Nordrhein-Westfalen bezieht.

Mit der Arbeitgebermarke „Eine TQ besser!“ haben Arbeitgeberverbände und Bildungswerke der deutschen Wirtschaft gemeinsam mit der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) ein einzigartiges Angebot für die Nach- und Teilqualifikation von Arbeitnehmern und Arbeitsuchenden geschaffen. Das bundesweit anerkannte Gütesiegel steht für Sicherheit, Qualität und höhere Chancen auf dem Arbeitsmarkt. Berufsanschlussfähige Teilqualifizierungen bieten Beschäftigten und Arbeitsuchenden die Möglichkeit, in einzelnen Abschnitten Fachkenntnisse zu erwerben und sich diese Leistungen zertifizieren zu lassen. Die Zertifikate werden von der Bundesagentur für Arbeit anerkannt und sind grundsätzlich förderfähig. Nach erfolgreichem Durchlaufen aller TQ-Module kann vor der zuständigen Kammer die Zulassung zur Externenprüfung beantragt werden.

„Mit der gemeinsamen Umsetzung der Arbeitgeberinitiative Teilqualifizierung in Nordrhein-Westfalen setzen wir ein Zeichen für ein hochwertiges Qualifizierungsangebot, das sich zu einem wichtigen Baustein der Fachkräftesicherung entwickeln wird“, so  BWNRW-Geschäftsführer Dr. Peter Janßen. „Unsere Kooperation soll dazu beitragen, dem Fachkräftemangel wirkungsvoll entgegenzutreten“, betonte FAW-Geschäftsführer Richard Nürnberger. Sandra Stenger, Geschäftsführerin der FAW, unterstrich das wichtige Ziel der Kooperation, die gemeinsamen TQ-Angebote in NRW stärker sichtbar zu machen. Die FAW ist Partner ausgewählter Bildungswerke in der Arbeitsgemeinschaft der Bildungswerke der Deutschen Wirtschaft ADBW e. V.

Dass gerade in NRW dieses Angebot ein sehr wertvoller Baustein ist, um Unternehmen und Arbeitnehmer zu fördern, unterstrich Valerie Turbot, Regionalbereichsleiterin der FAW für NRW und Mitglied der Geschäftsleitung: „Unsere gemeinsamen Teilqualifizierungen sind ein exzellentes Werkzeug, um Fachkräfte für die Wirtschaft zu gewinnen und gezielt zu qualifizieren. Denn wir erreichen damit viel mehr Menschen als bisher – auch Menschen, die sich eine berufliche Weiter-Qualifizierung bisher gar nicht vorstellen konnten.“

Weitere Informationen über die ARBEITGEBERINITIATIVE TEILQUALIFIZIERUNG „Eine TQ besser!“ (AGI TQ) der Arbeitsgemeinschaft der Bildungswerke der Deutschen Wirtschaft (ADBW) e.V. und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) unter http://www.nachqualifizierung.de/.

Informationen zum Thema TQ von BWNRW und FAW:

https://bwnrw.de/programm/projekte 

http://www.faw-teilqualifizierung.de
 

Bereich: