Konflikte wirkungsvoll durch interne Mediation im Betrieb lösen – Intensivlehrgang "Betrieblicher Mediator" startet am 01.-02.09.2020 in Unna

Der Intensivlehrgang  Betrieblicher Mediator - Konflikte wirkungsvoll durch interne Mediation im Betrieb lösen startet am 01.-02.09.2020 in Unna. Er richtet sich an betriebliche Ansprechpartner für Konflikte und alle Personen, die einen souveränen Umgang mit Konflikten erlernen wollen wie Führungskräfte, Projektmanager, Betriebsratsmitglieder, Personalern,.... . Dafür vermittelt er das nötige Handwerkszeug von den Grundlagen bis zu einer Abschlussvereinbarung in insgesamt vier zweitägigen Modulen: 01.-02.09., 28.-29.09., 03.-04.11., 01.-02.12.2020 (Anmeldeschluss: 07.08.2020). 

Der Einsatz von betrieblichen Mediatoren im Unternehmen bietet bei Konflikten verschiedenster Art wichtige Vorteile: Sie können im Vorfeld Konflikte erkennen, analysieren und frühzeitig eingreifen, um Eskalationen zu verhindern. Aufgrund ihrer Kenntnisse des Betriebs erarbeiten sie praxistaugliche und konstruktive Lösungen, die in den meisten Fällen dauerhaft und nachhaltig sind, und vermeiden so langwierige Streitigkeiten, die die täglichen Abläufe blockieren.

Der Referent Bernd Lichtenauer vermittelt in einer konstruktiven und intensiven Arbeitsatmosphäre die einzelnen Schritte einer Mediation. Aufgrund seiner langjährigen Erfahrung und seiner extrem praxisorientierten Vermittlung zeichnet sich diese Ausbildung durch ihren hohen Übungsanteil aus. Das lässt den Teilnehmern viel Raum, um sich in dieser neuen Rolle auszuprobieren, das eigene Verhalten zu reflektieren und so zu lernen, souverän und unbürokratisch mit Konflikten umzugehen sowie mit Konfliktparteien zukunftsfähige und einvernehmliche Lösungen zu erarbeiten. Im Herbst 2019 fand erstmalig eine Ausbildung zum betrieblichen Mediator des BWNRW mit  Teilnehmern aus Unternehmen und Verbänden statt. Für den Erfolg dieses Lehrgangs spricht insbesondere, dass alle Teilnehmer den weiterführenden Aufbaukurs für den „zertifizierten Mediator“ besuchen werden.

Die Seminarkosten betragen 2.600 EUR pro Person (inkl. Tagungsverpflegung/-materialien / max. 12 Teilnehmer). => 
Der Bildungsscheck NRW wird akzeptiert.