Seminarnummer
BB-AT 131

Dauer: 3 Tage
Teilnehmer: Max. 12
Rückfragen
T 0211-45 73-248
seminar@bwnrw.de

Dieses Seminar stammt nicht aus dem aktuellen Seminarprogramm. Wenn Sie wissen möchten, ob das Seminar auch in in diesem Jahr angeboten wird, melden Sie sich bitte einfach bei uns (Kontaktdaten links) oder schauen Sie direkt in unser aktuelles Seminarprogramm (rechts).


Seminar BB-AT 131

Train the Trainer

Lehrgang

Ziele
Referenten und Trainer brauchen heute mehr als nur reines Fachwissen. Sie sollten auch über ein vielfältiges didaktisches und methodisches Know-how verfügen, damit sie die Inhalte ihrer Seminare – so „trocken“ diese vielleicht auch erscheinen mögen – verständlich und lebendig vermitteln können. Der Lehrgang geht auf die besonderen Anforderungen des Alltags von Referenten ein und bietet in drei eintägigen Modulen die Möglichkeit, Kompetenzen zu erweitern und zu verfeinern. Das erste Modul stellt Techniken vor, um komplexe Sachverhalte verständlich und professionell zu vermitteln. Dazu dient die Formulierung von klaren Lernzielen und der Einsatz von Methoden wie Blended Learning. Im zweiten Modul üben die Teilnehmer die Gestaltung von Folien und den Einsatz von Flipcharts, Metaplanwänden und kurzen Filmen ebenso wie die eigene Präsentation als Referent. Jetzt kann ja eigentlich nichts mehr schiefgehen – oder? Wenn da nicht die Seminarteilnehmer wären! Jeder Referent weiß, dass ein und dasselbe Seminar mit unterschiedlichen Gruppen vollkommen anders ablaufen kann. Das letzte Modul beleuchtet daher das Teilnehmerspektrum, unterschiedliche Gruppenprozesse und die eigene Rolle als Referent, um schwierige Situationen im Seminar erfolgreich zu meistern. Die Teilnehmer können so Ihre Kenntnisse weiterentwickeln und letztlich die eigenen Seminare erfolgreich mit einem Werkzeugkoffer voll neuer Ideen, Methoden und Konzepten planen und umsetzen. Über die drei Präsenzmodule hinaus enthält der Lehrgang zusätzliche digitale Lernangebote: Schon vor Beginn des Lehrgangs erarbeiten und formulieren die Teilnehmer mit Unterstützung einer Videosequenz über eine Online-Lernplattform ein persönliches kompetenzorientiertes Lernziel. Das Lernziel greifen sie im Laufe der Lehrgangsmodule immer wieder auf und erweitern kontinuierlich die. Zum Abschluss werden die gelernten Inhalte reflektiert und kritisch geprüft, ob und inwieweit das vorab formulierte kompetenzorientierte Lernziel erreicht wurde.

Inhalte
Modul 1: Komplexe Inhalte verständlich machen
Grundlagen der Neurodidaktik und Lernpsychologie
Der Weg ist nicht das Ziel: Klare Lernziele als Wegweiser durch den Themendschungel
Aus der Fülle des Lernstoffes das Wesentliche herausfiltern: Die didaktische Reduktion
Zeit sparen durch Blended Learning - die Vorteile der Präsenzveranstaltung mit dem E-Learning verbinden
Lehre lieber ungewöhnlich - Storytelling, aktivierende Übungen und Lernspiele als Lernbeschleuniger
Professionelle Zeitplanung und Zeitmanagement durch den Trainerleitfaden
Modul 2: Lerninhalte professionell präsentieren im Seminar
Folien professionell gestalten - Einsatz von Schrift, Folienübergängen, Bildern und Diagrammen
Wirkfaktoren einer Präsentation - Stand, Sprache, Mimik und Gestik
A lternativen und Ergänzungen zu Power Point: Der professionelle Einsatz
von Flipchart und Metaplanwand
E insatz von Kurzfilmen als Methode
Modul 3: Kommunikation im Seminar
Rolle des Referenten und das Teilnehmerspektrum
Strategien im Umgang mit verschiedenen Teilnehmertypen (nach Steve de Shazer)
Gruppenprozesse erkennen und steuern (auf Basis themenzentrierter Interaktion)
Schwierige Trainingssituationen meistern
Die Moderationsmethode im Einsatz
Bereicherndes Feedback geben und mit Teilnehmerfeedback professionell umgehen
Reflexion

Zielgruppe
Führungskräfte aus allen Unternehmensbereichen, Juristen, Verbandsmitarbeiter, Referenten, Dozenten, geeignet für Einsteiger und Fortgeschrittene

Methoden
Blended Learning, Kurzreferate, Lerndialoge, praktische Übungen, Erfahrungsaustausch, (Video-)Feedback

Referent
Agathe Maria Gandaa