Seminarnummer
BB-VA 070

Termin, Ort
11.11.20, Dortmund, Mercure
Beginn: 09.30 Uhr
Kosten
Seminargebühr: 335,00 €
Tagungspauschale: 60,00 €
* inkl. MwSt.
Gesamt 395,00€

Termin, Ort
08.12.20, Dortmund, STEI
Beginn: 09.30 Uhr
Kosten
Seminargebühr: 335,00 €
Tagungspauschale: 60,00 €
* inkl. MwSt.
Gesamt 395,00€

Dauer: 1 Tag

Rückfragen
T 0211-45 73-248
seminar@bwnrw.de

Seminar BB-VA 070


Arbeitsrecht und Sozialversicherungsrecht



Ziele
Alle sozialversicherungsrechtlichen und arbeitsrechtlichen Neuerungen, die relevant sind, werden im Seminar und in umfänglichen Tagungsunterlagen eingehend und praxisnah an Beispielen erläutert. Die Seminarthemen werden am Jahresende festgelegt.

Steigenberger Hotel Dortmund
25.11.2019: Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Mercure Hotel Messe & Kongress Westfalenhalle
10.12.2019: Arbeits- und Sozialversicherungsrecht

Inhalte

Aktuelle sozialversicherungsrechtliche Schwerpunkte 2020
Inkl. Jahreswechsel 2019 / 2020
Schon jetzt wird erkennbar, dass die neuen Entscheidungen der Gerichte (z.B. BSG; BAG; BFH oder EuGH) die Arbeitsabläufe in den Steuerkanzleien; Personalabteilungen oder den Entgeltabrechnungen sehr stark beeinflussen werden. Außerdem eignen sich die jeweiligen Rundschreiben der Spitzenverbände der Sozialversicherungsträger, um für Wirbel zu sorgen, allerdings sind sie nicht dazu geeignet, um Arbeitsabläufe zu vereinfachen.     
 
Die zu erwartenden Gesetzesänderungen werden wieder für vielfältige Veränderungen in den Bereichen Arbeits-, Lohnsteuer- und Sozialversicherungsrecht sorgen.
 
Die Mitarbeiter im Bereich der Entgeltabrechnung und Personalsachbearbeitung sehen sich in der Praxis mit ständigen Änderungen, gerade im Bereich des Sozialversicherungsrechts konfrontiert. Bei der täglichen Arbeit tauchen immer wieder komplexe Fragestellungen auf.
Die Beurteilung von Versicherungsverhältnissen, z.B. bei Minijobber wird immer aufwendiger und die Auswirkungen des Mindestlohns auf die Sozialversicherung müssen beachtet werden. Scheinselbstständigkeit, Künstlersozialversicherung und Künstlersozialabgabe nehmen immer mehr Zeit in Anspruch.
 
An alle die sich in der Praxis im Rahmen der Entgeltabrechnung und Personalsachbear-beitung mit dem Sozialversicherungsrecht beschäftigen müssen, richtet sich dieses Seminar.
Im Rahmen dieser Veranstaltung informiert Sie der Referent – wie gewohnt – in kompakter, übersichtlicher und praxisnaher Form umfassend über alle aktuellen Änderungen, die sich zum Jahreswechsel ergeben.
 
Inhalte (Stand: Oktober 2019/ Inhalte werden tagesaktuell aktualisiert)
  • Zahlen, Daten und Fakten zur Entgeltabrechnung 2020
    • Beitrags- und Umlagesätze in der Sozialversicherung
    • Strukturelle Änderungen bei den kassenindividuellen Zusatzbeiträgen
    • Faire-Krankenkassenwahl-Gesetz
    • Sozialversicherungsrechtliche Rechengrößen
    • Entwicklung der Beiträge zur Arbeitslosenversicherung
    • Entwicklung der Beiträge zur sozialen Pflegeversicherung
    • Künstlersozialabgabe
    • Beitragsbemessungsgrenzen / Jahresarbeitsentgeltgrenzen
    • Geringfügigkeitsgrenze / Geringverdienergrenze
    • Maßnahmen zur Anhebung und Dynamisierung der Minijob-Grenze
    • Jahresmeldung 2019 für die Gleitzone (SV-Übergangsbereich)
    • Bezugsgröße
    • Bewertung der Sachbezüge nach der SVEV
    • Änderungen bei der geringfügig entlohnten und kurzfristigen Beschäftigung
    • Beitragszuschüsse
      • freiwillig und privat krankenversicherte Arbeitnehmer
      • Berücksichtigung von Aufwendungen für Familienangehörige
  • Neues aus der gesetzlichen Krankenversicherung
    • Entwicklung bei den Zusatzbeiträgen
    • Änderungen beim Kassenwahlrecht zum 01.01.2020
    • Aktuelle Hinweise zur A1-Bescheinigung
       
  • Jahresarbeitsentgeltgrenze (JAEG)
    • Besonderheiten bei der Ermittlung des regelmäßigen Jahresarbeitsentgelts
    • Absehbare Entgeltveränderungen
       
  • Mindestlohn und die Auswirkungen auf die Sozialversicherung
    • Anhebung des gesetzlichen Mindestlohns zum 01.01.2020 (geplant 9,35 €)
    • Einführung einer Mindestausbildungsvergütung zum 01.,01.2020
    • Auswirkungen auf die Sozialversicherung (Phantomlohnproblematik)
    • Neue Beurteilung der geringfügig entlohnt Beschäftigten (Prognose)
    • Beratungsfunktion von Steuerberatern
  • Auswirkungen bei Minijobber in „Arbeit auf Abruf“
  • Rentenversicherungspflicht für Selbstständige
  • Aktuelle Rechtsprechung von EuGH und BAG: Verfall und Vererbbarkeit des Erholungsurlaubs; Arbeitszeitgesetz (Verpflichtung des Arbeitgebers zur Dokumentation der Arbeitszeit); (Un-)Wirksamkeit von arbeits- und tarifvertraglichen Ausschlussfristen
Weitere tagesaktuelle Änderungen (nach Verabschiedung von Gesetzen)


 

Zielgruppe
Mitarbeiter aus den Bereichen Personalwesen sowie Lohn- und Gehaltsabrechnung

Methoden
Kurzreferate, Behandlung von Fallbeispielen, Übungen

Referenten
Bernd Dondrup, Prof. Dr. Bernd Schiefer