Donnerstag, 11. Januar 2018
Onlinetool zur Personalentwicklung von Lehrkräften


Lehrerinnen und Lehrer haben eine Schlüsselrolle für die Qualität des Bildungssystems. Professionelles Handeln als Lehrerin und Lehrer heißt, die eigene Arbeit zu reflektieren und zu evaluieren. Zu dieser beruflichen Weiterentwicklung will das neue Onlinetool „PROFILehrkraft“ beitragen. Mit Hilfe verschiedener Items kann das eigene professionelle Handeln reflektiert und individueller Handlungs- oder Fortbildungsbedarf konkretisiert werden.
SCHULEWIRTSCHAFT hat PROFILehrkraft mit Expertise aus Schule, Schulberatung, Fortbildung und der BDA erstellt. Ziel ist es, zur Personalentwicklung von guten und qualifizierten Lehrerkräften beizutragen.

PROFILehrkraft ist sowohl für Späteinsteiger in den Lehrerberuf nutzbar wie auch für langjährige aktive Lehrkräfte. Studienanfänger können testen, ob ihnen die spätere Tätigkeit als Lehrkraft überhaupt liegt. Aber auch Schulleitungen können PROFILehrkraft nutzen, um auf dieser Basis Personalentwicklungsgespräche mit ihren Lehrerinnen und Lehrern zu führen.
Das Online-Tool finden Sie unter www.profilehrkraft.de

Donnerstag, 21. Dezember 2017
Eine frohe Weihnachtszeit und alles Gute für 2018


Wir bedanken uns bei allen Kooperationspartnerinnen und -partnern sowie bei unseren Kolleginnen und Kollegen im SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerk für die gute Zusammenarbeit in diesem Jahr. Ihnen allen wünschen wir eine frohe Weihnachtszeit und ein glückliches neues Jahr!

Beate Gathen und Heike Hunecke

Mittwoch, 13. Dezember 2017
LESEN fördern


Unternehmen spenden Vorlesebibliothek für KiTas
Wie die Ergebnisse der aktuellen IGLU-Studie 2017 zeigen, gibt es nach wie vor einen großen Handlungsbedarf bei der Förderung der Lesekompetenz von Kindern. Jeder fünfte Viertklässler liest laut Studie schlecht. Um frühzeitig für Bücher und das Lesen zu begeistern, führt die Stiftung PRO AUSBILDUNG in Düsseldorf regelmäßig das Projekt "Vorlesebibliotheken für KiTas" durch. Düsseldorfer Unternehmen haben auch in diesem Jahr hochwertige Vorlesebibiliotheken an ausgewählte Kindertageseinrichtungen gespendet. Die Vorlesebibliotheken werden exklusiv von der Stiftung Lesen zusammengestellt. Mit der Gastgeberschaft für einen eintägigen Vorlese-Workshop für Erzieherinnen unterstützen das BWNRW und SCHULEWIRTSCHAFT NRW das Bildungsprojekt. Dr. Peter Janßen, Geschäftsführer BWNRW, begrüßte 20 Erzieherinnen zum Workshop-Tag im Haus unternehmer nrw.

Montag, 27. November 2017
Schulministerin Gebauer bei Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT NRW


Dietmar Meder, Vorsitzender des BWNRW begrüßte mit den Geschäftsführerinnen von SCHULEWIRTSCHAFT NRW, Beate Gathen und Dr. Heike Hunecke, die neue Ministerin für Schule und Bildung NRW, Yvonne Gebauer, bei der Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT. Die Schulministerin erläuterte das Engagement ihres Hauses u.a. in den Feldern "Digitalisierung in Schulen", "Einführung eines Fachs Wirtschaft", "Fortführung von KAoA".
100 Gäste aus Schulen, Wirtschaft, Verbänden, Ministerien und Bildungseinrichtungen waren der Einladung in das Tagungshotel Diakonie Kaiserswerth gefolgt. Neben dem "Antrittsbesuch" der neuen Schulministerin wurde bei der Jahrestagung am 23. November auch der Vortrag von Prof. Dr. Olaf-Axel Burow zum Thema "Bildung 2030 - sieben Trends, die unsere Schule revolutionieren" mit Spannung verfolgt. In einer "Aktuellen halben Stunde" konnten sich die Tagungsgäste über die Aktivitäten des Netzwerks SCHULEWIRTSCHAFT informieren.

Montag, 27. November 2017
160 Gäste bei Fachtagung in Berlin


Studien- und Berufsorientierung an Gymnasien

160 Gäste folgten der Einladung von SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland und Bundesagentur für Arbeit (BA)zur gemeinsamen Fachtagung "Studien- und Berufsorientierung an Gymnasien" am 21. November 2017 im Quadriga Forum in Berlin. Ausgangspunkt für die Veranstaltung war der von der BA und SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland veröffentlichte gleichnamige Leitfaden. Er beschreibt die besonderen Rahmenbedingungen, die notwendigen Partnerschaften und Expertenunterstützung sowie weitere Erfolgsfaktoren für eine gelungene Studien- und Berufsorientierung. Bei der Fachtagung wurden aktuelle Studienergebnisse aus der Wissenschaft sowie Perspektiven der Jugendlichen, der Wirtschaft und der BA aufgezeigt. Peter Clever, Mitglied der Hauptgeschäftsführung der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände sowie Friedhelm Siepe, Geschäftsführer Arbeitsmarkt bei der Bundesagentur für Arbeit, diskutierten in einer Gesprächsrunde über die Stärkung der Berufsorientierung an Gymnasien. In einem World-Café konnten die Tagungsgäste sich über gute Beispiele aus der Praxis austauschen. Moderiert wurde die Veranstaltung von Silke Wölfel, Bundesagentur für Arbeit, und Dr. Heike Hunecke, SCHULEWIRTSCHAFT NRW.

Dienstag, 6. Juni 2017
SCHULEWIRTSCHAFT 2027 - Signale aus der Zukunft


Strategie-Workshop in Neuss

Welche "Signale" empfangen wir aus der Zukunft? Wer sind die Zielgruppen und Netzwerkpartner von SCHULEWIRTSCHAFT in zehn Jahren? Welche Strukturen und Formate benötigen wir auf regionaler Ebene und auf Landesebene, um zukunftsfähig zu bleiben? Was sind unsere "Bildungsprodukte und -dienstleistungen" von morgen? Mit Fragen wie diesen beschäftigten sich Geschäftsführungen und Bildungsreferenten von SCHULEWIRTSCHAFT aus den verschiedenen Regionen in NRW bei einem eintägigen Strategie-Workshop in Neuss. Im kollegialen Kreis wurden Erfahrungen und Ideen zur strategischen Weiterentwicklung von SCHULEWIRTSCHAFT ausgetauscht. Das Netzwerk blickt mit großem Tatendrang in die (SCHULEWIRTSCHAFT-)Zukunft und will sich auf die „Signale“ aus dem Jahr 2027 bestmöglichst vorbereiten und die Zukunft mitgestalten.

 

Dienstag, 22. November 2016
Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT NRW 2016


Am 16. November 2016 fand im Mutterhaus Düsseldorf-Kaiserswerth die traditionelle Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT NRW statt. Im Fokus der diesjährigen Tagung stand die Flüchtlingsthematik. Hauptreferent Dr. Klaus Spenlen von der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf verdeutlichte auf der Basis aktueller Daten und mit eindrücklichen Videoclips Herausforderungen und Hemmmnisse von Integration. Am Nachmittag wurden in drei Foren Praxisbeispiele aus Schulen, Betrieben und Unternehmensverbänden zur Integration von Flüchtlingen vorgestellt und diskutiert. Der Hauptvortrag und die Praxisbeispiele boten viele Anknüpfungspunkte für einen angeregten Austausch unter den Gästen.

Mittwoch, 28. September 2016
Update: Engagement für Flüchtlinge


Aktualisierter Foliensatz zur Flüchtlingsthematik

Fast eine halbe Million schutzsuchender Menschen hat im vergangenen Jahr Asyl beantragt – mehr als die Hälfte der Anträge wurde von jungen Menschen unter 25 Jahren gestellt. Für ihre Integration spielen auch die Angebote von Unternehmen, wie z.B. Praktika, Ausbildungen und Einstiegsqualifizierungen, eine entscheidende Rolle. Überdies entwickeln die SCHULEWIRTSCHAFT-Akteure Projekte, um Geflüchtete zu integrieren.
Eine Arbeitsgruppe aus dem SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerk Deutschland hat gemeinsam mit Wissenschaftlern des Instituts der Deutschen Wirtschaft (IW) ein Informationspaket zu Zahlen, Daten, Fakten, rechtlichen Rahmenbedingungen und Praxisbeispielen zur Integration von Flüchtlingen erarbeitet. Ergebnis ist ein Foliensatz, der von den SCHULEWIRTSCHAFT-Akteuren - vor allem auch von den Arbeitskreisen - eingesetzt werden kann. Der Foliensatz liefert auch der interessierten Öffentlichkeit wertvolle Informationen. Aktuelle Informationen ab sofort unter www.landderpotenziale.de.
 

Montag, 12. September 2016
SCHULEWIRTSCHAFT NRW bei Landeskongress


Stadtwerke Düsseldorf als Praxisbeispiel

Die Landesregierung führte am 8. September in der Stadthalle Düsseldorf die Veranstaltung "KAoA, Kein Abschluss ohne Anschluss - Zwischenbilanz" durch. KAoA hat die Verbesserung des Übergangs von der Schule in den Beruf in NRW zum Gegenstand. Das Programm der Veranstaltung wurde durch einen "Messeplatz" mit 20 ausgewählten Ausstellern ergänzt. SCHULEWIRTSCHAFT NRW, vertreten durch Dr. Heike Hunecke (eine der beiden Geschäftsführerinnen), und die Stadtwerke Düsseldorf, vertreten durch Ulrich Schmitz (Leiter Ausbildung und Studium), beteiligten sich mit einem gemeinsamen Messestand. Den Besuchern konnten somit interessante Praxisbeispiele und Informationsmaterialien zur Berufs- und Studienorientierung präsentiert werden. Tanja Nackmayr (Geschäftsführerin Bildungspolitik bei unternehmer nrw), brachte sich in einem Fachforum zur Berufs- und Studienorientierung als Fachexpertin ein. An der Veranstaltung nahmen 600 Personen aus Politik, Verwaltung, Wirtschaft und Schule teil.

Weiterführende Informationen zu "Kein Abschluss ohne Anschluss - KAoA" unter www.berufsorientierung-nrw.de 
 

Dienstag, 6. September 2016
NEUE Lehrerfortbildungen


Mit dem Start in das neue Schuljahr bietet SCHULEWIRTSCHAFT NRW in Kooperation mit verschiedenen Partnern wieder eine Reihe von spannenden Fortbildungsveranstaltungen. Die Themenspannweite reicht von "Umgang mit Flüchtlingen in Kitas und Schulen" über  "Elterngespräche führen" bis hin zur "Sprachförderung im Grundschulunterricht durch forschendes Lernen".

Anmeldungen über http://www.bwnrw.de/schulewirtschaft/aktivitaeten/fortbildungen

Dienstag, 14. Juni 2016
Bundesverdienstkreuz für Kooperationspartnerin


Am 13. Juni 2016 wurde unserer Kooperationspartnerin Karin Ressel, Geschäftsführerin des Technikzentrums Minden-Lübbecke, das Verdienstkreuz am Bande verliehen. Karin Ressel erhielt den Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland für ihr jahrelanges Engagement im sozialen Bereich - insbesondere auch für ihren unermüdlichen Einsatz in der praxisorientierten Berufsorientierung junger Menschen. Mit dem Verdienstorden wurde gleichzeitig auch ihr langjähriger Beitrag zur Fachkräftesicherung in Deutschland gewürdigt. Der Landrat von Minden, Dr. Ralf Niermann, nahm die Verleihung des Verdienstordens im Rahmen einer Feierstunde mit 100 Gästen im Kreishaus Minden vor.
Im Jahr 2012 hat Karin Ressel im Auftrag von METALL NRW - koordiniert über SCHULEWIRTSCHAFT NRW - die Durchführung von landesweiten BERUFSPARCOURS übernommen. Der BERUFSPARCOURS ermöglicht jedes Jahr mehr als 10.000 Jugendlichen in Nordrhein-Westfalen einen verbesserten Zugang zu potentiellen Ausbildungsunternehmen.  
http://www.technikzentrum-minden-luebbecke.de/

Montag, 6. Juni 2016
Bundestagung Berufswahl-SIEGEL in Berlin


Am 2. und 3. Juni 2016 trafen sich 45 Kolleginnen und Kollegen aus dem Netzwerk Berufswahl-SIEGEL zur Bundestagung in der Deutschen Kinemathek in Berlin. Themen des Netzwerk-Treffens waren u.a. die strategische Ausrichtung und eine modernisierte Außendarstellung des Netzwerks. Moderiert wurde die Tagung von Dr. Heike Hunecke, SCHULEWIRTSCHAFT NRW. Das Berufswahl-SIEGEL wird auf Bundesebene von SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland, in den Bundesländern von unterschiedlichen Organisationen (Unternehmensverbänden, Stiftungen, etc.) getragen. SCHULEWIRTSCHAFT NRW bildet für die landesweite Umsetzung und Weiterentwicklung des SIEGELs das Bindeglied zwischen der Bundes- und Regionalebene.
http://bwneu.bildungswerk-nrw.de/schulewirtschaft/aktivitaeten/berufsorientierung/berufswahlsiegel

Dienstag, 19. April 2016
Deutscher Arbeitgeberpreis für Bildung 2016


Bildung für gelingende Integration - Fokus: Flüchtlinge

Der Deutsche Arbeitgeberpreis für Bildung 2016 steht in diesem Jahr unter dem Motto:
„Chance Vielfalt! Bildung für gelingende Integration -  Fokus Flüchtlinge“.
Gesucht werden beispielhafte Konzepte in den vier Kategorien frühkindliche, schulische, berufliche und hochschulische Bildung, die die individuelle, breite Förderung der Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen in den Mittelpunkt stellen und dabei gezielt die Integration fördern und den Zusammenhalt stärken. Der Deutsche Arbeitgeberpreis für Bildung wird von der Deutschen Telekom und der Deutschen Bahn unterstützt. Das Preisgeld in jeder Kategorie beträgt 10.000 €. Die Preisverleihung findet im Rahmen des Deutschen Arbeitgebertages am 15. November 2016 in Berlin statt. Bis zum 15. August 2016 können bei der BDA die Bewerbungen für den Deutschen Arbeitgeberpreis 2016 eingereicht werden.
Die Ausschreibungsunterlagen sind unter http://www.arbeitgeberpreis-fuer-bildung.de/ abrufbar.

Dienstag, 19. April 2016
SCHULEWIRTSCHAFT-Preis "Das hat Potenzial!"


Jetzt bewerben!

Unternehmen sind für Schülerinnen und Schüler wichtige Partner für ihre berufliche Zukunft. Schulen ermöglichen Jugendlichen Hand in Hand mit Unternehmen Einblicke in die Arbeitswelt und unterstützen sie bei der Berufswahl. Gute Schulbücher, die wirtschaftliche Zusammenhänge sachkundig und interessant vermitteln, unterstützen die Jugendlichen und Lehrkräfte zusätzlich. Ab sofort können sich Unternehmen, Schulen und Verlage für den SCHULEWIRTSCHAFT-Preis „Das hat Potenzial!“ bewerben. Schirmherr des Wettbewerbs ist Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel.
Weitere Informationen zum Wettbewerb und Ihrer Bewerbung finden Sie hier: www.schulewirtschaft.de

Freitag, 19. Februar 2016
Schulministerin Sylvia Löhrmann besucht uns bei der didacta 2016


Am 19. Februar 2016 war SCHULEWIRTSCHAFT NRW bei der didacta mit einem Stand vertreten. Die Schulministerin Sylvia Löhrman infomierte sich bei einem Rundgang über die Projekte BERUFSPARCOURS, Berufswahl-SIEGEL, MINT SCHULE NRW und JUNIOR.  Karin Ressel, Geschäftsführerin des Technikzentrums Minden-Lübbecke, stellte als Kooperationspartnerin von SCHULEWIRTCHAFT NRW einige Module aus dem BERUFSPARCOURS vor. Drei Vertreter der Schülerfirma SteckStuhl (Programm JUNIOR) präsentierten ihr Firmenkonzept. Aus dem Lehrerkollegium der Georg-Schulhoff-Realschule Düsseldorf erläuterten vier Lehrkräfte ihr zertifziertes Profil zur Berufsorientierung und zu MINT.

Mittwoch, 17. Februar 2016
SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland zu Gast in Düsseldorf


SCHULEWIRTSCHAFT NRW war am 17.-18. Februar 2016 Gastgeber für die Bundestagung SCHULEWIRTSCHAFT Deutschland. Die zweitägige Veranstaltung fand in Düsseldorf im Haus unternehmer nrw / METALL NRW / BWNRW statt. Dr. Luitwin Mallmann, Hauptgeschäftsführer von unternehmer nrw,  begrüßte die rund 40 Kolleginnen und Kollegen aus dem bundesweiten Netzwerk.  Auf der Agenda stand u.a. die Flüchtlingsthematik verbunden mit der Frage, an welcher Stelle und in welcher Form sich das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT in Zukunft einbringen will.

Donnerstag, 7. Januar 2016
Kooperationsvereinbarung mit Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit


Die Geschäftsführerinnen von SCHULEWIRTSCHAFT NRW, Beate Gathen und Dr. Heike Hunecke, sowie die Leiterin des Fachbereichs Ausbildungsmarkt der Regionaldirektion NRW, Sabine Hustedt, haben am 7. Januar 2016 eine Kooperationsvereinbarung unterzeichnet.  Die Zusammenarbeit von SCHULEWIRTSCHAFT NRW und Regionaldirektion NRW hat das Ziel, den gegenseitigen Informationsaustausch zu Aktivitäten in der Berufsorientierung und das Zusammenwirken bei gemeinsamen Themenschwerpunkten zu fördern.


MEHR

Dienstag, 8. Dezember 2015
Der SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2015: "Das hat Potenzial!"


Unternehmen, Schulen und Verlage wurden heute im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule-Beruf sowie innovative Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung ausgezeichnet. Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, verlieh die Preise in vier Kategorien. Zwei der ausgezeichneten Firmen bzw. Schulen kamen aus Nordrhein-Westfalen.


MEHR

Mittwoch, 18. November 2015
SCHULEWIRTSCHAFT NRW als Umsetzungspartner für KAoA


Am 18. November 2015 wurde den Kommunalen Koordinierungen (KoKo) im Kontext der Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss“ (KAoA) das Netzwerk SCHULEWIRTSCHAFT NRW vorgestellt. SCHULEWIRTSCHAFT NRW bietet - „angedockt“ an die Landesvereinigung der Unternehmensverbände NRW (unternehmer nrw) - mit seinen Projekten zur Berufsorientierung (wie z.B. den BERUFSPARCOURS oder JUNIOR), aber auch mit zahlreichen Leitfäden und Arbeitsmaterialien wertvolle Unterstützung für die Landesinitiative. Im September 2015 hatte sich SCHULEWIRTSCHAFT NRW bereits im Rahmen einer Fortbildung als Umsetzpartner den ersten Kommunalen Koordinierungen vorgestellt. Ende 2015 sind somit alle „KoKos“ über das Netzwerk informiert worden.

Donnerstag, 12. November 2015
Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT NRW 2015


Dietmar Meder, Vorsitzender des Bildungswerks der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft, begrüßte am 12. November 2015 mehr als 100 Teilnehmer zur Jahrestagung SCHULEWIRTSCHAFT NRW in Düsseldorf. Beate Gathen und Dr. Heike Hunecke, Geschäftsführerinnen von SCHULEWIRTSCHAFT NRW, stellten in einer „aktuellen halben Stunde“ Neuigkeiten aus dem SCHULEWIRTSCHAFT-Netzwerk  auf Bundes-, Landes- und regionaler Ebene vor.


MEHR


SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2016


Bernd Münstermann GmbH & Co. KG ist Preisträger

Im Dezember 2016 wurde Magdalena Münstermann stellvertretend für ihr Unternehmen, die Bernd Münstermann GmbH & Co. KG aus Telgte in NRW, mit dem SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2016 ausgezeichnet.  Das Unternehmen engagiert sich mit einer breiten Angebotspalette für eine intensive Zusammenarbeit zwischen Schule und Wirtschaft in der Region. Ein Leitmotiv der Bernd Münstermann GmbH lautet, dass „ein gutes Miteinander vor Ort die Begeisterung, Lernbereitschaft und Neugierde der Schüler fördert und erhält.“ Dabei legt die Bernd Münstermann GmbH großen Wert darauf, sich in der Region mit Partnern für gemeinsame SCHULEWIRTSCHAFt-Aktivitäten zu vernetzen. Hierfür wurde eine eigene Internetplattform eingerichtet: www.telgter-modell.de. Jugendliche und ihre Eltern können sich dort informieren und andere Unternehmen sind eingeladen sich dem regionalen Netzwerk anzuschließen. Lehrkräften bietet die Internetplattform Kontakte und Anregung für eine praxisnahe Unterrichtsgestaltung in diversenThemenbereichen.


MEHR