Der SCHULEWIRTSCHAFT-Preis 2015: "Das hat Potenzial!"

Unternehmen, Schulen und Verlage wurden heute im Bundeswirtschaftsministerium in Berlin für ihr herausragendes Engagement an der Schnittstelle Schule-Beruf sowie innovative Lehr- und Lernmedien zur ökonomischen Bildung ausgezeichnet. Iris Gleicke, Parlamentarische Staatssekretärin beim Bundesminister für Wirtschaft und Energie, verlieh die Preise in vier Kategorien. Zwei der ausgezeichneten Firmen bzw. Schulen kamen aus Nordrhein-Westfalen.

In der Kategorie "Schulbuch" wurden Bücher ausgezeichnet, die Verständnis und Begeisterung für ökonomische Zusammenhänge wecken. Die Kategorie "Unternehmen" zeichnet Betriebe aus, die sich für die beruflichen Perspektiven von Jugendlichen engagieren. Und in der Kategorie "Kooperation Schule-Unternehmen zur digitalen Bildung" wurden Projekte prämiert, die die digitale Bildung junger Leute fördern.

Der Wettbewerb "Das hat Potenzial!" wird vom Bundesministerium für Wirtschaft und Engergie gefördert. Eine Jury ermittelte die Preisträger. In diesem Jahr nahmen rund 80
Unternehmen, Verlage und Schulen am Wettbewerb teil.

SW Preis

Die Preisträger 2015

Kategorie: Unternehmen

Kleine Unternehmen (bis 100 Beschäftigte)

  1. Schloss Basthorst (Mecklenburg-Vorpommern)
  2. Fenn GmbH (Bayern)
  3. HOGASPORT Hotel-, Gastronomie- und Sportstätten-Betriebsgesellschaft mbH (Sachsen)

Mittlere Unternehmen (100 bis 1.000 Beschäftigte)

  1. LEONI Kabel Holding GmbH (Bayern)
  2. Hans Schneider Bauunternehmung GmbH (Rheinland-Pfalz)
  3. SWN Stadtwerke Neumünster Beteiligungen GmbH (Schleswig-Holstein)

Große Unternehmen (ab 1.000 Beschäftigte)

  1. Robert Bosch GmbH, Werk Homburg (Saarland)
  2. ALLGAIER WERKE GmbH (Baden-Württemberg)
  3. Liebherr-Aerospace Lindenberg GmbH (Bayern)

Kategorie: Schulbuch
(Würdigung ohne Platzierung)

Bücher für die Sekundarstufe II Allgemeinbildende Schule
Wirtschaftspolitik, Ernst Klett Verlag

Bücher für die berufliche Bildung
Wirtschafts- und Betriebslehre, Ernst Klett Verlag