Berufsorientierungstraining: 8.128 Schülerinnen und Schüler

Im Berufsorientierungstraining haben Schülerinnen und Schüler Gelegenheit ihr (praktisches) Talent zu testen und persönliche Interessen zu entdecken. 2018 konnten 8.128 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 von diesem besonderen Angebot profitieren. Zusätzlich wurde bei Schulpflegschafts- und Elternabenden erläutert, inwiefern das Angebot das landesweite Übergangssystem "Kein Abschluss ohne Anschluss - KAoA" ergänzt. Die Berufsorientierungstrainings wurden durch die Regionaldirektion NRW der Bundesagentur für Arbeit und SCHULEWIRTSCHAFT NRW im Bildungswerk der Nordrhein-Westfälischen Wirtschaft e.V., BWNRW, gefördert. Durchführungsträger war das Technikzentrum Minden-Lübbecke. Für 2019 sind weitere Berufsorientierungstrainings in der Planung. Interessierte wenden sich bitte an Dr. Heike Hunecke, hunecke@bwnrw.de