28.11.2018 Die Direktzusage in der Niedrigzinsphase - Probleme, Auswirkungen und Lösungsvorschläge für die Betriebliche Altersversorgung
SONDERVERANSTALTUNG Betriebliche Altersversorgung in Düsseldorf

Die lang anhaltende Niedrigzinsphase stellt die betriebliche Altersversorgung vor große Herausforderungen. Sie belastet nicht nur institutionelle Kapitalanleger, sondern auch Unternehmen, die für ihre Direktzusagen Rückstellungen bilden. Das unerwartet starke Anwachsen der zu bildenden Rückstellungen führt zum Teil zu einem akuten Handlungsbedarf.  

Die Sonderveranstaltung „Die Direktzusage in der Niedrigzinsphase – Probleme, Auswirkungen und Lösungsvorschläge für die Betriebliche Altersversorgung“ am 28. November 2018 von 13:30 Uhr bis ca. 16:30 Uhr in Düsseldorf zeigt die Situation betroffener Unternehmen und den arbeitsrechtlichen Rahmen für die Optimierung von Pensionsrückstellungen auf. Anhand eines Praxisbeispiels werden konkrete Handlungsmöglichkeiten vorgestellt. Die Referenten Dr. Albrecht Eisenreich, Syndikusrechtsanwalt, und Andreas Pröbe, Diplom-Wirtschaftsmathematiker, beschäftigen sich im Rahmen ihrer Tätigkeit für die Allianz Pensions Partners GmbH intensiv mit diesen Fragestellungen. Das Seminar richtet sich insbesondere an Geschäftsführer, Juristen, Führungskräfte und Personalverantwortliche.  

Die Seminargebühr beträgt 120 Euro pro Person inkl. Tagungsverpflegung/-materialien.