23.09.2021: Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz – Was bedeuten die Änderungen für die Unternehmen?
Online-XTRASEMINAR, 9.30 - 12.30 Uhr

Zum 18. Juni 2021 ist das sog. Betriebsrätemodernisierungsgesetz in Kraft getreten. Es enthält eine Vereinfachung der Betriebsratswahl und eine erweiterten Kündigungsschutz anlässlich der Betriebsratswahl, vereinfacht Formalien der Betriebsratssitzungen mittels Telefon- und Videokonferenzen, bei Abschluss von Betriebsvereinbarungen und in der Einigungsstelle. Neben einzelnen Neuerungen bei der inhaltlichenMitbestimmung beim Einsatz künstlicher Intelligenz, bei Fragen der Berufsbildung und mobiler Arbeit beschäftigt es sich auch mit der Stellung des Betriebsrats und Fragen der Zusammenarbeit mit dem Arbeitgeber im Bereich Datenschutz nach der DSGVO. 

Aus diesem aktuellen Anlass informiert die Online-Sonderveranstaltung Das Betriebsrätemodernisierungsgesetz – Was bedeuten die Änderungen für die Unternehmen am 23.09.2021 von 9:30 Uhr bis 12.30 Uhr insbesondere Geschäftsführer, Personalleiter und Personalverantwortliche über die wichtigen und besonders praxisrelevanten Auswirkungen auf die Unternehmen (Anmeldeschluss. 17.09.21).

Die Seminargebühr beträgt 195 Euro pro Person. =>ANMELDUNG